Analysemodul

Bild im Text zu Analysemodul

Die Gesundheitsforen bauen eine Deutsche Analysedatenbank für Evaluation und Versorgungsforschung (DADB) auf. Im Rahmen der Forenpartnerschaft können Sie an unserer Datenbank partizipieren.

  • Zielgruppe
  • Leistungen
  • Nutzen
  • Ausblick
  • Preis
  • Was ist die Analysedatenbank für Evaluation und Versorgungsforschung (DADB)?
  • Anmeldung

Das Analysemodul richtet sich an Krankenkassen.

Basisleistungen der Forenpartnerschaft

Hier sind alle Basisleistungen der Forenpartnerschaft aufgeführt.

Überblick

Leistungen des Analysemoduls

  • Der Forenpartner stellt den Gesundheitsforen seine anonymisierten Versichertendaten zur Verfügung.
  • Die Gesundheitsforen stellen ein kostenfreies Analysekontingent von fünf Personentagen für die individuelle Analysen von Fragestellungen des Forenpartners zur Verfügung.
  • Die Gesundheitsforen gewähren optional und individuell Rabatte für Softwareprodukte und Analyseprojekte.

Für die Beantwortung von Fragestellung in folgenden Bereichen können wir Sie im Rahmen des kostenfreien Analysekontingents unterstützen:

  • Evaluierung von Verträgen und Versorgungsformen
  • Untersuchung einzelner Erkrankungen für das Versorgungsmanagement
  • Untersuchung von Hochkostenfällen
  • Erfüllung gesetzlicher Vorgaben, z. B. Evaluation von Wahltarifen und Bonusprogrammen
  • Musteranalysen

Folgende Chancen bietet die DADB zukünftig:

  • Eine ausreichende Stichprobengröße ermöglicht weiterführende Leistungen:
    • Machbarkeit von Versorgungsinitiativen
    • (Weiter-)Entwicklung mathematischer Modelle, z. B. Prädiktionsmodelle
    • Überprüfung von Regelwerken
    • Benchmarking
    • Regionalanalysen
  • Synergieeffekte für Forenpartner (Gemeinschaftliche Evaluation von Tarifen)
  • Erweiterung der Daten um Informationen aus Versorgungsregistern, Qualitätsberichten, etc.
  • Anreicherung um Sensordaten

Das Analysemodul ist gegen Versichertendatenlieferung kostenfrei.

Die Idee zum Aufbau einer gemeinsamen Analysedatenbank der Krankenkassen entstand bereits 2011 als statistisch aussagefähiger Datenbestand für Forschung und Analytik.

Um möglichst viele Fragestellungen bearbeiten zu können, wurde mit dem Health-Risk-Data-Set (HRDS) ein Datenmodell entwickelt, dass vereinfacht eine deutliche Erweiterung der Morbi-RSA-Daten ist.

Die Daten werden von verschiedenen Krankenkassen (Analysepartner) im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung an die Analysedatenbank geliefert.

Die Daten werden jährlich in anonymisierterForm bereit gestellt und in einer hochsicheren Infrastruktur für Analysezwecke aufbereitet.

Das Anonymisierungsverfahren ist datenschutzrechtlich geprüft, abgesichert und ermöglicht eine kassen-sowie zeitübergreifende Identifikation der anonymen Individuen.

Sie möchten Forenpartner werden und das Analysemodul nutzen? Dann nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.

Ansprechpartner

Susanne Pollak, Leiterin Netzwerk und Veranstaltungen
Bild von Susanne Pollak

Was ist die Forenpartnerschaft?

Zu den FAQs