Roland Nagel im Titel-Interview mit Monitor Versorgungsforschung

Erscheinungsdatum: 19.10.2020 | Quelle/Autor: Gesundheitsforen / Patrick Melzer

„Die mangelnde Datenverfügbarkeit ist die größte Hürde“

Bereits seit 2019 unterstützt der Geschäftsführer der Gesundheitsforen Leipzig, Roland Nagel, Monitor Versorgungsforschung durch seine Mitgliedschaft im Herausgeber-Beirat bei der Vereinigung von Expertise aus Wissenschaft und Praxis. Nun stand er dem Fachmagazin für ein umfassendes Titel-Interview zur Verfügung, das in der aktuellen Ausgabe erschienen ist.

Im Gespräch mit MVF-Chefredakteur Peter Stegmaier geht es, auch in Weiterführung des Streitgesprächs zwischen Professor Antes und Professor Häussler (MVF 05/2018), um „den aktuellen Stand der Big-Data-Diskussion in Deutschland“, insbesondere in der Praxis. Angesichts der zentralen Frage, wie wir von reinen Korrelationen zu Aussagen über kausale Beziehungen kommen, stellt Roland Nagel darin u. a. den dringenden Bedarf nach entsprechenden Methoden heraus, die Korrelationen in kurzer Zeit auf wenige relevante Hypothesen einschränken.

Mit der Diskussion spannender Fragestellungen, etwa danach, ob Nebenwirkungen in Zukunft nicht systematischer und frühzeitiger aus Routinedaten extrahiert werden können, werden natürlich ganz automatisch auch Themen des Datenschutzes aufgegriffen.

Das komplette Interview findet sich hier.