DIGITAL.WISSEN "Sekundärdatenanalyse im Gesundheitsmarkt"

Veranstaltungsort: — Wir sehen uns ONLINE! — | Diese Veranstaltung wird per Onlineübertragung durchgeführt.

Beginn: 18. November 2021, 10:00 Uhr

Ende: 18. November 2021, 14:00 Uhr

DIGITAL.WISSEN Sekundärdatenanalysen im Gesundheitsmarkt - Chancen und Limitationen

Um einen Einblick in die aktuelle Versorgungssituation von Patientengruppen zu bekommen, nehmen Sekundärdatenanalysen einen immer höheren Stellenwert ein. Dabei sollen mit Hilfe eines Datensatzes oftmals verschiedenste, komplexe Fragestellungen beantwortet werden. Doch ist dies überhaupt möglich? Welche Datenquellen stehen in Deutschland zur Verfügung und mit welchen Limitationen sind diese verbunden? Diese und weitere Fragen klären wir in diesem DIGITAL.WISSEN.

  • Details
  • Programm
  • Anmeldung
  • Unterlagen

Inhalte

  • Real-World-Evidence
  • Epidemiologische Studien
  • Quellen von Sekundärdaten
  • Eignung der Datenquellen für bestimmte Fragestellungen
  • Chancen und Limitationen

Ihre Fachexpertin

Dr. Beate Leppert

Dr. Beate Leppert

Dr. Beate Leppert promovierte im Fachgebiet Biochemie/Epidemiologie (Dr. rer. nat.) am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) in Leipzig und konnte anschließend umfangreiche Erfahrungen in der Analyse von epidemiologischen Studien in der MRC Integrated Epidemiology Unit an der University of Bristol (UK) sammeln. Seit Anfang 2020 ist sie bei den Gesundheitsforen als Projektmanagerin tätig. In dieser Position verantwortet sie u. a. Sekundärdatenanalysen und Studien der Versorgungsforschung.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Market Access, Versorgungsforschung, Analytik, Outcomes Research von gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen, der Pharma- und Forschungsindustrie und Dienstleistungsunternehmen.

Donnerstag, 18. November 2021

9.45 Uhr

Login der Teilnehmer

10.00 Uhr

Block I: Real World Evidence

  • Welche Fragestellungen sind möglich? Von Patient Journey bis Kostenanalyse
  • Welche Daten stehen öffentlich zur Verfügung? (u.a. Abrechnungsdaten der Krankenkassen und Apotheken)
  • Und wie erhält man Zugang zu diesen?
  • Worin liegen die Vor- und Nachteile der verschiedenen Quellen? Welche Limitationen gibt es?

11.30 Uhr

Mittagspause

12.00 Uhr

Block II: Epidemiologische Studien

  • Welche Fragestellungen lassen sich mit anderen Studienformen beantworten, die aus Routinedaten nicht erhoben werden können?
  • Ausblick Causal Inference
  • Ausblick genetische Epidemiologie

13.30 Uhr

Fragen aus dem Publikum

14.00 Uhr

Ende

Preise für die Teilnahme


Ermäßigte Teilnahmegebühr für Forenpartner (mit Netzwerkmodul)

Reguläre Teilnahmegebühr für Unternehmen

Die Preise verstehen sich zzgl. MwSt.

1-Tages-Ticket

340 EUR pro Teilnehmer

390 EUR pro Teilnehmer

Die Tickets sind personengebunden.

Prüfen Sie die technischen Voraussetzungen für die digitale Teilnahme.

In diesem Bereich stehen Ihnen die Unterlagen zur Veranstaltung zur Verfügung.

Achtung: Der Download der Dokumente ist nur für Teilnehmer der Veranstaltung zulässig.

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren...

Ansprechpartner

Linda Kunzmann, Managerin Produktportfolio Netzwerk und Veranstaltungen
Bild von Linda Kunzmann

DIGITAL.WISSEN

Digitale Wissensvermittlung durch einen Fachexperten.