DIGITAL.WISSEN "Spahns Gesetze und deren Auswirkungen auf die Akteure im Gesundheitswesen"

Veranstaltungsort: — Wir sehen uns ONLINE! — | Diese Veranstaltung wird per Onlineübertragung durchgeführt.

Beginn: 07. Oktober 2021, 10:00 Uhr

Ende: 08. Oktober 2021, 14:00 Uhr

DIGITAL.WISSEN Spahns Gesetze und deren Auswirkungen auf die Akteure im Gesundheitswesen

Beim Thema Digitalisierung ging es deutlich voran, aber abgesehen davon hat die aktuelle Große Koalition gesundheitspolitisch keine Revolutionen gestartet: Der Koalitionsvertrag zeigte vor allem, dass die Reformen der letzten Jahre auf nahezu allen Feldern weiterentwickelt werden sollten. Tatsächlich sind die politischen Reformansätze im Gesundheitswesen seit Jahren annähernd die gleichen: Finanzierung, Arzneimittel, ärztliche Vergütung und stationäre Versorgung. Dabei halten sich seit ebenso langer Zeit kostendämpfende und strukturverändernde Maßnahmen die Waage. Jens Spahn nahm zusätzlich Fragen der Qualitätssicherung, der Digitalisierung und der Pflege mit in den Fokus und wickelte bis zum Beginn der Corona-Pandemie ein ambitioniertes Reformprogramm ab. Bereits in jüngster Vergangenheit war es für die Akteure im Gesundheitswesen herausfordernd, die politischen Neuerungen und deren Auswirkungen in Gänze zu erfassen.

In diesem DIGITAL.WISSEN werden die Gesetze der aktuellen Legislaturperiode unter Spahn übersichtlich und konkret beleuchtet und das Augenmerk auf die gesundheitspolitischen Gesetzesentwürfe gelegt, die trotz der pandemischen Lage aktuell vorangetrieben werden.

#1 Gesetzgebung 2018 bis 2020: Bedeutung und Auswirkungen
7. Oktober 2021 | 10.00 bis 14.00 Uhr

#2 Digitalpolitik, Corona-Gesetzgebung und Verordnungen
8. Oktober 2021 | 10.00 bis 14.00 Uhr

  • Details
  • Programm
  • Anmeldung
  • Unterlagen

Inhalte

  • Politische Reformansätze im Gesundheitswesen
  • Finanzierung, Arzneimittel, ärztliche Vergütung und stationäre Versorgung
  • Qualitätssicherung, Digitalisierung und Pflege
  • Gesetzgebung 2018 bis 2020
  • Digitalpolitik
  • Pandemiebekämpfung: Corona-Gesetzgebung und Verordnungen

Ihr Fachexperte

Dr. Albrecht Kloepfer

Albrecht Kloepfer

Dr. Albrecht Kloepfer, Politikberater, Publizist und gelernter Literaturwissenschaftler, unterstützt seit 2000 Unternehmen und Verbände aus allen Bereichen der Gesundheitswirtschaft als Moderator und strategischer Berater. Seit 2002 ist er Herausgeber des „GesundheitsPolitischen Briefs“, einem wöchentlichen Nachrichtenüberblick zur deutschen Gesundheitspolitik, sowie Leiter des Berliner „Büros für gesundheitspolitische Kommunikation“. Seit 2006 moderiert er wöchentlich die “Gesundheitspolitischen Kamingespräche” im Berliner Hotel Adlon. Seit 2013 ist er ehrenamtlicher Geschäftsführer des gemeinnützigen Vereins „MetaForum – Innovation für mehr Gesundheit“. 2014 gründete er das „iX - Institut für Gesundheitssystem-Entwicklung“ , dessen Leitung er seitdem verantwortet.

Zielgruppe

Alle Interessierten und Neugierigen, Quer- und Neueinsteiger im Gesundheitswesen aber auch erfahrene Fach- und Führungskräfte der Branche, die sich zu den relevanten gesundheitspolitischen Vorhaben und Gesetzen weiterbilden möchten.

#1 Gesetzgebung 2018 bis 2020: Bedeutung und Auswirkungen

Donnerstag, 7. Oktober 2021

9.45 Uhr

Login der Teilnehmer

10.00 Uhr

Block I: 2018 bis 2019

  • Versichertenentlastungsgesetz (GKV-VEG)
  • Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG)
  • Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG)
  • Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV)
  • etc.

11.30 Uhr

Mittagspause

12.00 Uhr

Block II: 2020

  • Gesetz für einen fairen Kassenwettbewerb in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-FKG)
  • Patientendaten-Schutz-Gesetz (PDSG)
  • Gesundheitsversorgungs- und Pflegeverbesserungsgesetz (GPVG)
  • Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG)
  • etc.

13.30 Uhr

Fragen aus dem Publikum

14.00 Uhr

Ende des ersten Tages

#2 Digitalpolitik, Corona-Gesetzgebung und Verordnungen

Freitag, 8.Oktober 2021

9.45 Uhr

Login der Teilnehmer

10.00 Uhr

Block I: Digitalpolitik

  • E-Health: gematik, DiGA und ePA

11.30 Uhr

Mittagspause

12.00 Uhr

Block II: Pandemiebekämpfung

  • Corona-Gesetzgebung und Verordnungen
  • Was ist liegengeblieben – und was machen wir da?

13.30 Uhr

Fragen aus dem Publikum

14.00 Uhr

Ende des zweiten Tages

Preise für die Teilnahme


Ermäßigte Teilnahmegebühr für Forenpartner (mit Netzwerkmodul)

Reguläre Teilnahmegebühr für Unternehmen

Die Preise verstehen sich zzgl. MwSt.

1-Tages-Ticket

340 EUR pro Teilnehmer

390 EUR pro Teilnehmer

2-Tages-Ticket

640 EUR pro Teilnehmer

690 EUR pro Teilnehmer

Die Tickets sind personengebunden.

Prüfen Sie die technischen Voraussetzungen für die digitale Teilnahme.

In diesem Bereich stehen Ihnen die Unterlagen zur Veranstaltung zur Verfügung.

Achtung: Der Download der Dokumente ist nur für Teilnehmer der Veranstaltung zulässig.

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren...

Ansprechpartner

Linda Kunzmann, Managerin Produktportfolio Netzwerk und Veranstaltungen
Bild von Linda Kunzmann

DIGITAL.WISSEN

Digitale Wissensvermittlung durch einen Fachexperten.