2. Fachsymposium "Betrug und Fehlverhalten im Gesundheitswesen"

Veranstaltungsort: Salles de Pologne Events & Konferenzen | Konferenzetage — Hainstraße 16 | 04109 Leipzig

Beginn: 25. Juni 2015, 9:30 Uhr

Ende: 25. Juni 2015, 17:00 Uhr

Fachsymposium Betrug und Fehlverhalten

Immer wieder werden Fälle von Betrug und Fehlverhalten im Gesundheitswesen publik, die den Krankenversicherungen enormen Schaden zufügen und welche dadurch Verluste in Millionenhöhe erleiden. Allein in Deutschland ist die Anzahl der registrierten Fälle von Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen in den letzten Jahren stark angestiegen und es besteht erheblicher Handlungsbedarf.

Immer wieder werden Fälle von Betrug und Fehlverhalten im Gesundheitswesen publik, die den Krankenversicherungen enormen Schaden zufügen und welche dadurch Verluste in Millionenhöhe erleiden. Allein in Deutschland ist die Anzahl der registrierten Fälle von Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen in den letzten Jahren stark angestiegen und es besteht erheblicher Handlungsbedarf. Dabei findet Versicherungsbetrug im Gesundheitswesen in verschiedensten Bereichen und durch unterschiedliche Personengruppen, die es zu identifizieren gilt, statt.

Im Rahmen des Fachsymposiums sollen mögliche Strategien zur Identifikation von begangenen Betrugsfällen sowie effizientere Wege zur zukünftigen Bekämpfung von Betrug und Fehlverhalten erarbeitet und diskutiert werden.

  • Agenda
  • Details
  • Medienpartner
9.30 Uhr

Empfang der Teilnehmer mit kleinem Frühstück

10.00 Uhr

Beginn der Veranstaltung und Begrüßung

Susanne Pollak, Leiterin Team Netzwerk und Veranstaltungen, Gesundheitsforen Leipzig

10.15 Uhr

Einführung in die Fragestellungen des Fachsymposiums: Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen - Impulsvortrag

Thomas Jacobi, Leiter Strategisches Leistungsmanagement, CENTRAL Krankenversicherung AG

11.00 Uhr

Kaffeepause

11.30 Uhr

Schaffung eines neues Straftatbestandes der Korruption im Gesundheitswesen und die Aufgaben des GKV-Spitzenverbands bei der Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen

Dr. Stephan Meseke, Leiter der Stelle zur Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen, GKV-Spitzenverband

12.30 Uhr

Mittagspause

13.30 Uhr

Betrug und Korruption im Gesundheitswesen aus empirischer Sicht - Notwendigkeit und Erfolgsaussichten eines Compliance Managements

Prof. Dr. Kai-D. Bussmann, Lehrstuhl für Strafrecht und Kriminologie, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

14.30 Uhr

Möglichkeiten zur Identifikation und Aufdeckung von Fehlverhalten und Betrugsfällen im Gesundheitswesen

Peter Scherler, Leiter Ermittlungsstelle Abrechnungsbetrug, AOK Niedersachsen

15.30 Uhr

Kaffeepause

15.50 Uhr

Betrug und Fehlverhalten den Kampf ansagen! - Maßnahmen zur effektiven Bekämpfung von Fehlverhalten durch die Kassenärztliche Vereinigung

Constantin Freiherr Droste zu Senden, Rechtsanwalt und Justitiar, Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz

16.50 Uhr

Zusammenfassung und Abschlussdiskussion

Alle Teilnehmer

Moderation: Thomas Jacobi, Leiter Strategisches Leistungsmanagement, CENT-RAL Krankenversicherung AG

17.30 Uhr

Ende des Fachsymposiums

Inhalte

Für das Fachsymposium wurden folgende Themenschwerpunkte benannt:

  • Rechtliche Rahmenbedingungen im Betrugsmanagement
  • Schaffung eines neuen Straftatbestandes der Korruption im Gesundheitswesen
  • Identifikation und Aufdeckung von Fehlverhalten und Betrugsfällen im Gesundheitswesen
  • Möglichkeiten der Vorgehensweise bei aufgedeckten Fällen von Fehlverhalten
  • Maßnahmen zur Unterbindung zukünftiger Betrugsversuche
  • Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Krankenkassen, übergeordneten Verbänden und Behörden

Fachliche Leitung

Thomas Jacobi

Leiter Strategisches Leistungsmanagement, CENTRAL Krankenversicherung AG

Zielgruppe

Das Fachsymposium richtet sich an Korruptionsbeauftragte sowie Fach- und Führungskräfte gesetzlicher oder privater Krankenversicherungsunternehmen aus den Bereichen Datenschutz, Revision & Compliance, Vertrags- und Abrechnungsmanagement sowie Schadenmanagement und Fehlverhaltensbekämpfung.

Medienpartner

Ansprechpartner

Alissa Weiss, Referentin Netzwerk und Veranstaltungen
Bild von Alissa Weiss