Bild im Text zu null

Die Welt der Krankenhauslandschaft steht Kopf. Aktuell beschäftigen sich viele Krankenhäuser mit Themen wie Kündigungen, Einsparungen, Kostendruck und Insolvenz. Zudem kommt auch der Corona-Rettungsschirm und die Mindestmengen im Krankenhaus, die die Situation in der Pandemie verschärfen. Ziel muss es sein, die wichtigsten Bausteine zu definieren und vorhandene Strategien mit einem effektiven Krisen- und Turnaroundmanagement neu auszurichten. Die Abläufe in den Krankenhäusern müssen reflektiert werden, um für die Zukunft handlungsfähig zu bleiben. Dafür gibt es verschiedene Sanierungsinstrumente, die in einem solchen Fall eventuell zum Tragen kommen können. Gerne möchten wir auch einen Blick in die Zukunft werfen und Ihnen Denkansätze und Ideen mit auf den Weg geben.

  • Details
  • Organisation
  • Anmeldung
  • Vorträge

Inhalte

  • Aktuelle wirtschaftliche Situation von Krankenhäusern
  • Krisen- und Turnaroundmanagement im Krankenhaus
  • Regulatorischen Rahmenbedingungen, Covid-Schutzschirm, Krankenhauszukunftsgesetz
  • Sanierung und Restrukturierung von Krankenhäusern
  • Personaleinsatz- und planung
  • Sanierungsinstrumente und weitere Möglichkeiten
  • Change-Management im Krankenhaus
  • Zukunftsausblick

Moderation

Bild im Text zu Moderation

Herr Jens Uwe Füldner ist seit 2002 in verschiedenen leitenden Positionen des Krankenhausmanagements sowohl in Häusern kommunaler als auch in privater Trägerschaft tätig. Zuletzt leitete er u. a. den Bereich Medizinmanagement am SRH Waldklinikum Gera und war somit auch für strategische Fragen rund um das Thema Entlass bzw. Überleitungsmanagement zuständig.

Herr Füldner studierte Gesundheitsökonomie und erwarb zusätzlich den Titel LL.M im Fachgebiet Medizinrecht an der Dresden International University (DIU). Weiterhin ist er Mitglied verschieden er Arbeits- und Expertengruppen in der Landeskrankenhausgesellschaft Thüringen. Herr Füldner engagiert sich darüber hinaus als Inhaber verschiedener Lehraufträge diverser Hochschulen und Weiterbildungsinstitute.

Jens Uwe Füldner ist Autor verschiedener Fachartikel, u. a. auch zum Thema Verweildauersteuerung im Krankenhaus, Versorgungsauftrag und Krankenhausplanung, Aufbau und Ablauforganisation im Medizincontrolling oder auch zu Fragen von Wirtschaftlichkeit von Arzneimitteln oder Medizinprodukten.

Zielgruppe

Wir laden Fach- und Führungskräfte von ambulanten und stationären Leistungserbringern, gesetzlichen Krankenkassen, Rehabilitationseinrichtungen sowie alle interessierten Akteure des Gesundheitsmarktes ein. Der Fokustag richtet sich insbesondere an Mitarbeiter aus den Bereichen Versorgungsmanagement, Versorgungsforschung, Patientenmanagement, Leistungen, Prozessmanagement, Controlling und Finanzen.

Anreise

Veranstaltungsticket Deutsche Bahn

Ihr Weg zu uns

Hier erhalten Sie Informationen für Ihre Anreise zu den Gesundheitsforen. Dank unserer zentralen Lage haben Sie die Möglichkeit mit Auto, Bahn und Flugzeug anzureisen.

Preise für die Teilnahme

Ermäßigte Teilnahmegebühr für Forenpartner (mit Netzwerkmodul)

Reguläre Teilnahmegebühr für Unternehmen

Krankenhäuser:
490 EUR (zzgl. MwSt.) pro Teilnehmer

Krankenhäuser:
690 EUR (zzgl. MwSt.) pro Teilnehmer

Andere Unternehmen:
590 EUR (zzgl. MwSt.) pro Teilnehmer

Andere Unternehmen:
790 EUR (zzgl. MwSt.) pro Teilnehmer

Bei einer digitalen Teilnahme reduziert sich die Teilnahmegebühr um 10%. Prüfen Sie die technischen Voraussetzungen für die digitale Teilnahme.

In diesem Bereich stehen Ihnen zu Beginn der Veranstaltung die freigegebenen Vorträge und Dokumente der Referenten zur Verfügung.

Achtung: Der Download der Dokumente ist nur für die Teilnehmer des Fokustages zulässig.

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren...

Ansprechpartner

Franziska Przybylski, Referentin Netzwerk und Veranstaltungen
Bild von Franziska Przybylski

Medienpartner

Hinweis zur aktuellen Lage

Aufgrund der COVID-19-Pandemie kann es zu kurzfristigen Änderungen bei den Veranstaltungen und deren Durchführung kommen. Sollte dies der Fall sein, werden wir Sie selbstverständlich darüber in Kenntnis setzen.